Lustige Sportarten für Haustiere

Categories Sport

Für sein Haustier würde Mann oder Frau (fast) alles geben. Das liebe Tier ist einem ans Herz gewachsen und wird als ein vollwertiges Familienmitglied behandelt. Ein eigenes Schlafbettchen, eine hochwertige Garderobe, nur das bestes Tierfutter und die neusten Spielsachen bekommen Schnuffel, KitKat und Co. Die Kinder werden zum Sportverein geschickt, der Mann geht seinem Hobby nach, die Frau trifft sich mit ihren Freundinnen – doch was gibt es für das Haustier? Das vollwertige Familienmitglied möchte doch auch außerhalb des Hauses etwas erleben? In diesem Artikel findest du heraus welche lustigen und verrückten Sportarten es für Haustiere gibt.

Wettkrähen

Ja da habt ihr schon richtig gelesen! Das Krähen des Hahnes am Frühen morgen ärgert nicht nur die Nachbarn, sondern wird in den Niederlanden auch als Sportart angesehen. Es werden Wettbewerbe veranstaltet, bei welchen die Hähne sich mit ihrem Krähen messen. Der Hahn, der am längsten, häufigsten und lautesten kräht gewinnt den Wettbewerb. Diese Form dominiert in Westeuropa. Oft gibt es aber auch spezifische Wettbewerbe, bei denen nur auf eine Eigenschaft des Krähens wert gelegt wird. Bei diesen Langkrähwettbewerben werden spezielle Hähne eingesetzt wie beispielsweise der Bergische oder Indonesische Kräher. Wer also einen Hahn zu Hause hat, der sonst nichts macht außer morgens alle zu wecken, dann überlegt euch doch ihn bei einem Kräh Wettkampf anzumelden.

Hunde Surfen

Sitz – Platz – Hols Stöcken: Ganz normale Befehle für den vierbeinigen Freund. Doch wie wäre es mit etwas ganz neuem „Surf“? Die Hauptstadt des Surfens, Los Angeles, bietet jährlich am Huntington Beach eine Vielzahl an Wettbewerben und Wettkämpfen für Surfer an. Doch der neuste Schrei ist die „Surf City Surf Dog Competition“. Hier stehen keine Menschen auf dem Surfbrett, sondern tatsächlich Hunde. Dieser Surf-Wettkampf für Hunde zieht jährlich dutzende Hunde an, die sich in ihrem neusten Talent messen wollen und um die Wette surfen. Frauchen und Herrchen geben im Wasser noch Hilfestellung und platzieren ihren Vierbeiner auf dem Surfboard. Dann kann es auch schon losgehen und die Hunde reiten die Wellen. Punkte werden nach Ausdauer, Eleganz, Spaß und Performance vergeben. Wenn euer Haustier also nicht gerade der beste Stöckchenholer ist, dann steckt in ihm vielleicht sogar ein kleiner Surfer? Wer weiß – einfach ausprobieren.

Kaninhop

Hopeldihop – Ein Hase hoppelt nun mal gerne. Wieso sollte er also den ganzen lieben langen Tag nur im Käfig liegen und gemütlich Gras fressen? Auch für Hasen und Kaninchen gibt es eine neue Sportart, in der sie sich messen können: Dem Kaninhop. Die Hauskaninchen bestreiten in dieser Sportart einen Hindernislauf. Das Kaninchen, das die beste Zeit läuft und die wenigsten Hindernisse reist gewinnt. Die Hindernisse werden auf einer Strecke platziert, sodass ein angemessener Parcours entsteht. Je nach Variante des Wettbewerbs können die Kaninchen frei springen oder an einem Geschirr von ihren Besitzern geführt werden. Ob gerade Bahn, Parcours, mit oder ohne Leine – die Kaninchen werden Spaß haben. Weniger weit verbreitet sind Wettbewerbe, bei denen es um Hoch- oder Weitsprung geht. Der derzeitige Rekord liegt bei 3 Metern (Weitsprung) und 106cm (Hochsprung). In Deutschland unterliegen diese Wettkämpfe strengsten Auflagen des Zentralverbandes der Deutschen Rassenkaninchenzüchter e.V.

Haustier Rennen

War noch nicht das Passende dabei? Dann hört euch doch einfach mal um – Für jedes Haustier gibt es Wettbewerbe und Wettkämpfe, bei denen der Schnellste gewinnt. Ob Rennen für Schnecken, Schildkröten, Krebse oder Katzen. Jedes Haustier kommt dabei auf seine Kosten und kann sich ein lustiges Hobby suchen.