Welche Tiere sind am einfachsten zu trainieren?

Categories Freizeitaktivitäten

Menschen sind gerne unter Menschen, aber sie verbringen auch sehr gerne Zeit mit Tieren und halten verschiedene Tiere als Haustiere. Um Tiere als Haustiere halten zu können, müssen ihnen bestimmte Dinge, Regeln, Sozial- und Verhaltensweisen beigebracht werden. Bei einigen Tierarten funktioniert dieses Trainieren schneller als bei anderen.

Um Tiere entsprechend trainieren zu können und wie einfach oder schwer sich das bei manchen Tierarten herausstellt, ist abhängig von der jeweiligen Trainingsmethode. Meistens wird das klassische Konditionieren angewendet, indem ein Reiz gesetzt wird, auf den das Tier reagiert. Aber der Zeitaufwand und der Erfolg des Trainings hängen auch von der jeweiligen Intelligenz der Tiere ab. Ebenso wie in der Menschenwelt sind manche Tiere eben schlauer als andere. In dem folgenden Artikel erfahrt ihr, welche Tiere am einfachsten zu trainieren sind.

Delfine

Delfine gehören zu den intelligentesten Säugetieren.  Man kann sie aber nur leicht trainieren, wenn man zunächst einmal eine Verbindung zu ihnen aufbaut. Delfine müssen es selbst wollen.  Man trainiert Delfine ganz ohne Druck, nur mit Loben und Belohnen.  Der Delfin erhält für jede richtig ausgeführte Übung eine Belohnung. Diese kann entweder in Form von Streicheln oder eines kleinen Leckerbissens auftreten. Diese Belohnung wird durch ein Pfeifen oder einen Klick-Laut verstärkt. Nur wer die Aufgabe korrekt ausgeführt hat, wird belohnt. Fehlverhalten werden aber nicht bestraft, sondern werden einfach ignoriert, da dies das Verhältnis zum Halter stören und negativ beeinflussen könnte. Delfine lernen schnell, für welches Verhalten sie eine Belohnung bekommen und für welches keins. In der Regel benötigen Delfine nur wenige Wochen, bis sie eine Übung lernen.

Affen

Auch Affen gehören zu den intelligentesten Tieren der Welt. Einfache Aufgaben lernen die Tiere schnell, genauso können schwierigere Aufgaben gelöst und beigebracht werden. Diese werden ihnen jedoch schrittweise und über einen längeren Zeitraum beigebracht.

Pferde

Bei den Pferden zeigt sich das gleiche Prinzip wie bei den Delfinen. Man muss sie zunächst für sich gewinnen, ohne Bestrafung, um sie zu trainieren. Der Unterschied zu den Delfinen liegt aber darin, dass der Mensch sich zunächst Respekt verschaffen und er zusätzlich als Leader gewählt werden muss. Das Training dient dazu die Pferde geistig fit zu halten und um ihnen gewisse Regeln beizubringen.

Kaninchen

Kaninchen gehören neben Katzen und Hunden ebenfalls zu den beliebtesten Haustieren. Sie sind soziale, sehr intelligente Kleintiere und können einfach trainiert werden. Das ist vielen Haustierbesitzern überhaupt nicht bewusst. Der wichtigste Ansatz beim Trainieren ist, dass man versteht, was das Kaninchen motiviert. Kaninchen reagieren sehr gut auf Reize, was für das Trainieren sehr gut genutzt werden kann, wenn man es richtig einsetzt.

Hunde

Hunde sind eines der beliebtesten Haustiere der Welt. Wenn man sich einen Hund als Haustier anschafft, sollte man sie selbstständig trainieren oder mit ihnen zur Hundeschule gehen, damit sie lernen sich Menschen gegenüber respektvoll zu benehmen und sich beim Gassi gehen entsprechend zu verhalten. Hunde können schnell und gut lernen und auch Gelerntes gut beibehalten.

Katzen

Auch Katzen können durch ein angemessenes Training einfach trainiert und erzogen werden. Auch hier ist die Bindung zur Katze sehr wichtig und es sollte ebenfalls fast ausschließlich mit Reizen, loben und Belohnungen gearbeitet werden.